MVR Müllverwertung Rugenberger Damm Müllverwertung
Rugenberger
Damm

Umwelt

Emissionen – alles im grünen Bereich

Grenzwerte einhalten und soweit wie möglich unterbieten – die MVR strebt ständig nach einer weiteren Reduzierung der Umweltbelastungen.

Die Messwerte der MVR-Emissionen liegen teils sehr deutlich unter den gesetzlich vorgeschriebenen Werten des Bundes-Immissions­schutz­gesetzes (17. BImSchV). Ein großer Teil der Abgaswerte liegt sogar unter den jeweiligen Nachweisgrenzen.

Grenzwertverletzungen registrieren

Mit dem Emissions­auswerte­rechner sammeln und speichern wir die Messwerte der kontinuierlichen Gasanalysen. Der Rechner erfasst Mittelwerte, erstellt die Klassen­verteilung und vergleicht diese mit den gültigen Grenzwerten für die MVR. Grenzwert­verletzungen werden registriert und vom Betrieb an die staatliche Aufsicht in der Behörde für Umwelt und Energie gemeldet.

CO2 sparen

Siedlungsabfälle enthalten einen Anteil biogenen Ursprungs von ca. 50 %. Da die bei der Abfallverbrennung freigesetzte Energie von der MVR optimal genutzt wird, reduziert sich der Einsatz von Primärenergie an anderer Stelle. Die Hilfsdampferzeuger der MVR unterliegen dem Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz. Durch kontinuierliche Verbesserung des Prozesses konnte die benötigte Anzahl an Zertifikaten deutlich verringert werden.

Trotz unserer guten Emissionswerte lassen sich kurzzeitige Überschreitungen von Grenzwerten nicht immer vermeiden. Gründe dafür können schlechte Müllqualitäten, Ausfall von Komponenten oder auch (sehr selten) Bedienfehler sein. Die Anzahl solcher Ereignisse konnte in den letzten Jahren durch zielgerichtete Schulungen der Mitarbeiter und kontinuierliche Verbesserungen der Arbeitsabläufe deutlich verringert werden.

Lärm

Die MVR liegt im Herzen des Hamburger Hafengebiets, in dem die Lärmbelastung hoch ist. Die MVR hält an den Grundstücksgrenzen die Lärmgrenzwerte jedoch sicher ein. Das gelingt auch im Innenbereich. In den wenigen Bereichen, wo der Schallschutz an technische Grenzen stößt, befinden sich Schallschutzeinhausungen und es ist für die Mitarbeiter ein Gehörschutz vorgeschrieben.