MVR Müllverwertung Rugenberger Damm Müllverwertung
Rugenberger
Damm

Müllverbrennung in Hamburg

Hohes Müllaufkommen, niedrige Kosten

Die MVR stellt zusammen mit der MVB das Rückgrat der Hamburger Abfallentsorgung dar. Die beiden Müllverwertungsanlagen sorgen dafür, dass Hamburg in seiner Abfallentsorgung unabhängig von anderen Ländern ist – und das bei im Vergleich zu den anderen Bundesländern niedrigeren Kosten.

Auf jeden Bürger fallen in Deutschland im Jahr durchschnittlich 200 bis 250 kg Abfall an, eine vierköpfige Familie produziert also rund eine Tonne Abfall jährlich.

Für die Entsorgung zahlen die Bundesbürger jedoch vergleichsweise wenig – die Abfallgebühren machen nur etwa zwei Prozent der Lebenshaltungskosten aus. Etwa die Hälfte dieser Gebühren entfällt wiederum auf die Müllverbrennung, der Rest auf das Einsammeln, Transportieren oder das Leeren von Papierkörben durch die Stadtreinigung. In Hamburg fällt darunter auch das Aufräumen nach Großveranstaltungen wie dem Hafengeburtstag oder dem sonntäglichen Fischmarkt.